-
News Feed

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Results
Filter

Feed (7)

Create
Polizeiarbeit
Hamburg | 18.10.2018
Ein Hamburger Gericht hat ein für Polizisten verheerendes Urteil gefällt. Vor rund eineinhalb Jahren waren Polizeibeamte gezwungen, einen Ghanaer anzuschießen, weil dieser sie mit einem Messer angegriffen hat. Daraufhin hat der Bürgerschaftsabgeordnete Martin Dolzer von der Partei "Die Linke" der Polizei öffentlich einen "rassistisch motivierten Hinrichtungsversuch" unterstellt. Polizeipräsident Ralf Meyer zeigte den Politiker anschließend an, doch nun hat das Gericht entschieden, dass diese Aussage legitim ist - im links-grün regierten Hamburg wenig leider wenig überraschend. Der gleiche Martin Dolzer war sich seinerzeit auch nicht zu schade, die Polizei für ihren Einsatz bei den entsetzlichen Ausschreitungen beim G20-Gipfel als "Manöver zur Bekämpfung von Protest" zu diffamieren.
Linksextremismus
Polizeiarbeit
Diffamierung
DE | 29.07.2018
Unter diesen rund 126.000 Personen sind laut Einschätzung von Fachleuten der Innenministerien einige wohl schon ausgereist, ohne dass eine offizielle Stelle davon erfuhr. Andererseits befinden sich demnach wohl auch noch weitere abgetauchte Abzuschiebende im Land, nach denen nicht mehr oder noch nicht gefahndet wird. Die Fahndungsausschreibungen werden von den Ausländerbehörden veranlasst.
Kriminalität
Politikversagen
Polizeiarbeit
DE | 18.05.2018
Die PKS sagt lediglich aus, wie viele Anzeigen von der Polizei aufgenommen, niedergeschrieben und abgeheftet wurden. Mehr nicht. Man kann diese Statistik somit auch mit der Überschrift »Polizei – Arbeitsnachweis 2017« versehen, klingt natürlich nicht besonders sexy. Die große Mogelpackung der Politik ist einer so mannigfachen Manipulation ausgesetzt, dass es schwer fällt, den Überblick zu behalten.
Kriminalitätsstatistik
Kriminalität
Polizei
Polizeiarbeit
Politikversagen
Chemnitz | 27.04.2018
Seit Mitte 2016 hat er die Reifen an mehr als 500 Autos zerstochen, einen Schaden von mehr als 70 000 Euro angerichtet. Jetzt hat die Chemnitzer Polizei ein Foto des Täters – von einer Überwachungskamera. Das Gericht erlaubte die Öffentlichkeitsfahndung, doch die Ermittler warten lieber ab. Öffentlichkeitsfahndung, doch die Ermittler warten lieber ab. Der Beschluss des Amtsgerichtes ist uneingeschränkt und erlaubt somit, die Veröffentlichung des Materials in Printmedien, im Internet, in sozialen Netzwerken, im Fernsehen sowie bei programmbegleitenden Angeboten von Radiosendern“, teilte die Polizei Freitag noch selbst mit. Doch veröffentlichen wollen sie das Fahndungsfoto noch nicht.
Polizeiarbeit
Kuscheljustiz
Berlin | 03.11.2017
Polizeipräsident Klaus Kandt bestreitet solche Vorwürfe, spricht von „haltlosen, diffamierenden, möglicherweise sogar strafrechtlich relevanten Bemerkungen“ gegen ihn und Koppers. Doch die aktuellen Berichte sind längst nicht die einzigen Fälle, aufgrund derer die Polizei-Vizepräsidentin in der Kritik steht.
Polizei
Polizeiarbeit
Politiker
Dortmund | 24.10.2017
Die Dortmunder Polizei installiert das Projekt "Interkulturelle Kompetenz" als Daueraufgabe. Die Führungskräfte der Dortmunder Polizei sollen so interkulturell gestärkt werden. Ganz unverhohlen gibt man an, dass 22,5% der deutschen Bevölkerung und 11 % der Polizisten eine "Zuwanderungsgeschichte" haben. Weiter wird die Mär vom traumatisierten Flüchtling verbreitet, kein Wort über den millionenfachen Missbrauch des deutschen Asylrechts. Von der massiven Zunahme von Gewalt, insbesondere auch auf Polizei- und Rettungskräfte wird natürlich auch wieder nicht eingegangen...
Multikulti
Volksaustausch
Polizeiarbeit
Parallelgesellschaft
Offenbach am Main | 27.09.2017
Trotz der kaum beherrschbaren Zunahme von Gewalt, sexuellen Übergriffen und Eigentumsdelikten durch die unkontrollierte illegale Einwanderung verbreiten Polizei und linke Organisationen weiterhin stoisch das Mantra "Vielfalt verbindet". Dazu lädt zum wiederholten Mal die Polizei Presse sowie einschlägig bekannte Asylorganisationen ein.
Integration
Indoktrination
Polizeiarbeit
NGOs
/ 1

Search