Crime

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailed Information

100 Taten, 30.000 Euro Schaden . 35-jähriger Rumäne wird durch die Polizei von drei Bundesländern gesucht. Nun klickten die Handschellen in seiner Wohnung in Leipzig. Dem Mann werden mindestens 100 Betrugsstraftaten vorgeworfen, die einen Schaden von mehr als 30.000 Euro verursacht haben. In den meisten Fällen bestellte der 35-Jährige teure Elektrogeräte unter falscher Identität. Doch der Mann entwickelte noch andere Maschen, um seinen Lebensunterhalt zu finanzieren. So fälschte er Überweisungsträger von Fremdfirmen und zahlte sich damit selbst ein fiktives Gehalt aus. Er eröffnete Konten auf seinen und falsche Namen und überzog das Kreditlimit, bis das Konto gesperrt wurde.

17.12.2019

Leipzig,

RO
35
 

Confidence trick
Other frauds
4 - Migrant - Kein Flüchtling

References

Report an error

Report an error

Is this report not correct? Is it a duplicate? If you have noticed an error, you can report it here. We will check the issue as soon as possible.

More crimes from Leipzig