Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Der Nigrer Mourtala M (33) rammt auf dem belebten Bahnsteig des S-Bahnhofes Jungfernstieg seiner im Kinderwagen sitzenden zweijährigen Tochter von hinten ein Messer in den Bauch, um ihr danach den Hals fast vollständig durchzuschneiden. Anschließend ersticht der Afrikaner seine 34-jährige deutsche Ex-Freundin. Als ein aus Ghana stammender Zeuge unmittelbar nach der Tat ein Video erstellt und veröffentlicht, auf dem die Beine/ Körper (nicht die Gesichter) der beiden Opfer zusehen sind, und klar konstatiert, dass dem Baby der Kopf abgeschnitten wurde, wird auf Anweisung einer Hamburger Staatsanwaltschaft dessen Wohnung durchsucht. Angeblich, um die Persönlichkeitsrechte der Opfer zu schützen. Der Mörder steht ab Oktober 2018 vor Gericht. Die Köpfung des kleinen Mädchens wird hier bestätigt.

12.04.2018 10:50

Hamburg,S-Bahn-Station Jungfernstieg

NE
2
34
 
33
 

Mord / Tötung (vollendet)
Messerattacke / Messerstechereien
Ehrenmord
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Hamburg

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen