Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Sohn einer ermordeten Mutter darf zur Beerdigung nicht nach Deutschland einreisen! Der Pakistaner Shahjahan B. (29) tötet seine Freundin, die vietnamesisch-stämmige Thu T. (41) in deren Wohnung. Er fesselt sie mit dem Stromkabel eines Bügeleisens, klebt ihr Mund und Nase zu und sieben Mal auf sie ein, bis sie stirbt. Laut Staatsanwaltschaft waren es sieben „äußerst heftigen Stichen in den Oberkörper“. Er wird per internationalem Haftbefehl wegen Mordes gesucht und am 24. April 2017 in einem Zug in Villach Österreich festgenommen. Er hatte sich in einer Zugbank versteckt, auf der andere Passagiere saßen. Der 19-jährige, in Vietnam lebende Sohn, der Toten, den Sie auch zu Lebzeiten nie nach Deutschland holen durfte ("Familienzusammenführeung"?) darf zur Beerdigung der Mutter nicht nach Deutschland einreisen, obwohl Freunde mit 3000 EUR für ihn bürgen. Die Deutsche Botschaft befürchtet, dass "er nicht wieder ausreisen würde." Der Täter ist geständig. Prozessauftakt im April 2018.

21.04.2017

Dresden, Alaunstraße 13A

PK
41
 
29
 

Mord / Tötung (vollendet)
Ehrenmord
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Dresden

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen