Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Ein Asylant aus Eritrea (19) sticht einem Somalier (18, Asylsant) mit zwei Messern in den Hals, beißt ihm die Ohrmuscheln und Nasenflügel ab, um ihm dann die Augenlider abzuschneiden und Kugelschreiber in die Augen zu stechen. Schreiend, in einer Blutlache wird das Opfer gefunden. „Von solch einem Fall habe ich noch nicht gehört. Das sind schon archaische Methoden”, sagt der zuständige Kriminalpsychologe vor Gericht. Der Täter wird wegen versuchten Mordes mit Grausamkeit und Heimtücke sowie schwerer Körperverletzung zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt. Der Bundesgerichtshof hat das Urteil aufgehoben, der Fall wird neu verhandelt.

07.10.2016 21:30

Schlüchter, Obertorstraße

ER
18
 
19
 

Körperverletzung
Mord / Tötung (versucht)
Messerattacke / Messerstechereien
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Schlüchtern

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen