Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

In einem Regionalexpress schwarz fahrender, ausweisloser Afghane (34) weigert sich, auf Anweisung des Zugbegleiters die Bahn zu verlassen und muss in Köln von Bundespolizisten zwangsweise herausgeholt werden. Dabei verhält sich der 34-Jährige äußerst aggressiv und uneinsichtig. Bei dem sich zudem illegal in Deutschland aufhaltenden Afghanen werden zwei verbotene Waffen, ein Messer und ein "Nunchaku" aufgefunden. Es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

02.09.2020

Köln,Hauptbahnhof

AF
34
 

Sonstige Eigentumsdelikte
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
Unerlaubte Einreise
Unerlaubter Aufenthalt
Schwarzfahren
Illegaler Waffenbesitz
2 - Wahrscheinlich Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Köln

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen