Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Bundespolizisten stoppen den Pkw eines aus Syrien stammenden Asylbewerbers (28), der zuvor ins Ausland ausgereist ist und bei seiner illegalen Rückkehr drei weitere, mutmaßlich aus Syrien und dem Iran stammende Männer (30,30,21) illegal nach Deutschland einschleust. Das Quartett führt statt echter Identitätspapiere lediglich österreichische und deutsche Asylbescheinigungen mit sich und ist eigenen Aussagen zufolge auf dem Weg zu einer "Familienfeier" in München. Alle vier wurden lediglich angezeigt, ein Corona-Zwangstest wie bei deutschen Urlaubern wurde nicht angeordnet.

31.07.2020

A93/Kiefersfelden

3x SY
IR
28
30
30
21
 

Unerlaubte Einreise
Unerlaubter Aufenthalt
Schleusung
Sonstiges
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Kiefersfelden

Alle Straftaten anzeigen