Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Die Bundespolizei kontrolliert bei der Einreise am Flughafen einen wegen versuchten Mordes, gefährlicher Körperverletzung und unerlaubtem Führen einer Schusswaffe mit Vollstreckungshaftbefehl gesuchten Türken (38). Nach Verbüßung einer Freiheitsstrafe von 9 Jahren und 6 Monaten wurde im März 2019 von der Vollstreckung der Reststrafe von 1.654 Tagen zum Zwecke der Abschiebung abgesehen. Weil der Mann nun wieder nach Deutschland einreist, wird die Reststrafe wieder fällig. Er wird nach der Festnahme einer JVA zugeführt.

17.07.2020

Düsseldorf, Flughafen

TR
38
 

Körperverletzung
Mord / Tötung (versucht)
Illegaler Waffenbesitz
4 - Migrant - Kein Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Düsseldorf

Alle Straftaten anzeigen