Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

An nur einem Wochenende stellen Flensburger Bundespolizisten 29 illegal aus Dänemark eingereiste Personen aus Afghanistan, dem Irak, Iran, Tunesien, Marokko und Eritrea fest, darunter sogar vier Frauen, die sich teils zuvor ihrer echten Papiere entledigt haben. Darüber hinaus wurden sechs Syrer, fünf Libyer und ein Iraker, alle zuvor ebenfalls illegal in die BRD eingereist, an der dänischen Grenze zurückgewiesen und ebenfalls der Bundespolizei übergeben. Abgewiesen wurde keine einzige Person.

01.03.2020

Flensburg,Bahnhof

9x AF
5x IQ
4x IR
4x TN
4x MA
4x ER
5x LY
6x SY
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
17
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
 

Unerlaubte Einreise
Unerlaubter Aufenthalt
Sonstiges
Sonstige Betrugsdelikte
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Flensburg

Alle Straftaten anzeigen