Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Erneut greifen Flensburger Bundespolizisten 21 aus dem sicheren Dänemark eingereiste Personen aus Somalia, Afghanistan, dem Irak, Kuwait und Russland auf - 9 Männer, 4 Frauen und 8 Kinder. Keine der Personen, die sich zuvor teils ihrer echten Papiere entledigt haben, wurde abgewiesen. Ein angeblich 17-Jähriger Afghane wurde dem Jugendamt übergeben, alle anderen als vermeintliche Flüchtlinge aufgenommen. 'Es handelte sich lediglich um eine stichprobenartige Kontrolle...

19.01.2020

Flensburg,Bahnhof

5x SO
5x AF
5x IQ
3x KW
3x RU
?
?
?
?
?
?
?
17
39
?
?
?
?
 

Unerlaubte Einreise
Unerlaubter Aufenthalt
Sonstige Betrugsdelikte
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Flensburg

Alle Straftaten anzeigen