Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Belgischer Staatsangehöriger (59) schleust zwei Afrikaner illegal aus seinem Heimatland in die BRD ein. Bei den Geschleusten handelt es sich um einen Kongolesen und einen Guineer, die in Deutschland lediglich geduldet bzw. sich in einem laufenden Asylverfahren befinden und bereits mehrfach gegen die räumliche Beschränkung verstoßen haben. Beide führen belgische Ausweise mit, die auf andere Personen ausgestellt sind, mindestens einer davon wurde gestohlen. Dennoch wurden die Asylbetrüger lediglich angezeigt und mit der Aufforderung, sich "freiwillig" bei der Ausländerbehörde zu melden, auf freien Fuß gesetzt.

20.01.2020 15:00

Aachen,Rastplatz Königsberg

BE
CD
GN
59
 

Diebstahl (versucht / vollendet)
Unerlaubte Einreise
Unerlaubter Aufenthalt
Schleusung
Sozialleistungsbetrug
Sonstige Betrugsdelikte
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Aachen

Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen