Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Im Lindauer Bahnhof greifen Bundespolizisten einen illegal eingereisten Gunieer (18) auf, der sich zuvor seiner echten Papiere entledigt hat. Die Beamten ermitteln anhand seiner Fingerabdrücke, dass der Afrikaner erst im November rechtskräftig aus Deutschland abgeschoben und mit einem offensichtlich nutzlosen zweijährigen Wiedereinreiseverbot belegt worden war. Der 18-jährige wurde vorerst erneut nach Österreich zurückgeschoben.

18.12.2019

Lindau,Bahnhof

GN
18
 

Unerlaubte Einreise
Unerlaubter Aufenthalt
2 - Wahrscheinlich Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Lindau (Bodensee)

Alle Straftaten anzeigen