Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Drogenfahnder beobachten einen aus Guinea-Bissau stammenden Drogendealer bei seinen Geschäften und nehmen ihn nach kurzer Flucht vorläufig fest. In dem Hinterhof, in den sich der Afrikaner geflüchtet hat, stellen die Beamten neben sieben illegal aufhältigen Ausländern unbekannter Herkunft auch 90 Beutel mit Marihuana, fünf Kugeln Kokain, 73 Tabletten sowie 28 "Reaktionsgefäße"mit Kokain fest. Die Drogen wurden sichergestellt, der 24-jährige Guinea-Bissauer "mangels Haftgründen" wieder auf freien Fuß gesetzt.

11.11.2019

Hamburg,Bernhard-Nocht-Straße

GW
24
?
 

Drogen / Betäubungsmittel
2 - Wahrscheinlich Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Hamburg

Alle Straftaten anzeigen