Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Zeugen gesucht

Detailinformationen

Mehrere hundert Einsatzkräfte haben Objekte in Deutschland und dem benachbarten Ausland durchsucht und Beweise gegen eine international agierende Bande von Cyberkriminellen gesichert. Den 13 Beschuldigten (12 Männer, eine Frau) wird vorgeworfen, in einem ehemaligen NATO-Bunker ein illegales Rechenzentrum betrieben, das gezielt kriminelle Kunden von sog. Darknet-Plattformen vor staatlichen Repressalien schützte. Es wurden zahlreiche Webseiten gehostet, auf der verbotene Waren wie Drogen und gefälschte Dokumente sowie gestohlene Daten vertrieben, Kinderpornografie verbreitet und groß angelegte Cyberangriffe durchgeführt wurden. Acht der Täter (20-60, sechs Männer, eine Frau) mit bulgarischer, niederländischer und deutscher Staatsangehörigkeit wurden festgenommen und angeklagt.

26.09.2019

Traben-Trarbach

BG
4x NL
20
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
59
?
 

Zwangsprostitution / Sexuelle Ausbeutung
Urkundenfälschung
Sonstige Betrugsdelikte
Drogen / Betäubungsmittel
Bedrohung / Beleidigung / Diverses
4 - Migrant - Kein Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Traben-Trarbach