Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Zwei Afghanen (Vater 51 und Tochter 15) weisen sich in einem Reisebus mit falschen japanischen Reisedokumenten aus. Es wird Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz und Urkundenfälschung gefertigt. Trotzdem wird ein Asylantrag gestellt und die beiden afghanischen Staatsbürger werden zur weiteren Versorgung an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge weitergeleitet.

10.09.2019

Börnersdorf, A17 Rastplatz "Am Heidenholz"

2x AF
51
15
 

Unerlaubte Einreise
Urkundenfälschung
2 - Wahrscheinlich Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Bad Gottleuba-Berggießhübel

Alle Straftaten anzeigen