Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Bei Personenkontrolle im Zug wird ein wegen offener Justizschulden gesuchter 35-jähriger Nigerianer Festgenommen. Da er die Strafe nicht bezahlen kann wird er zur Ableistung der Ersatzfreiheitsstrafe in eine JVA eingeliefert. Da er sich bei der Kontrolle lediglich mit einer französischen Asylbescheinigung ausweisen konnte, die ihn weder zur Einreise noch zum Aufenthalt in Deutschland berechtigt, muss er nach Verbüßung der Haftstrafe wieder zurück ins Nachbarland und erhält zudem ein Einreiseverbot. Weil er geringe Mengen Cannabis dabei hatte, bekommt er zusätzlich eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

06.09.2019

Kehl,Bahnhof

NG
35
 

Unerlaubte Einreise
Unerlaubter Aufenthalt
Drogen / Betäubungsmittel
Bedrohung / Beleidigung / Diverses
2 - Wahrscheinlich Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Kehl

Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen