Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

14-jähriger Iraker lockt im Schwimmbad ein 13-jähriges Mädchen in eine Umkleidekabine. Dort begrapscht er es und fordert es auf, ihn oral zu befriedigen. Die 13-Jährige weigerte sich „vehement“ - daraufhin packt er sie am Hals, schlägt sie und droht ihr mit dem Umbringen. Der Bademeister ist schließlich auf das weinende Mädchen aufmerksam geworden und hat die Polizei verständigt. Der Sextäter und ein Freund hatten das Bad da bereits verlassen. Der Iraker wird in der Wohnung seiner Eltern angetroffen und wird wegen mutmaßlichen sexuellen Missbrauchs eines Kindes festgenommen. Der polizeibekannte Intensivtäter muss für zwei Jahre und vier Monate ins Jugendgefängnis!

01.08.2019 17:30

München,Weinbergerstraße 11

IQ
13
 
14
 

Körperliche sexuelle Belästigung
Sexuelle Übergriffe in Schwimmbädern / beim Baden
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus München

Alle Straftaten anzeigen