Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Russische Familie ist trotz anstehender Abschiebung nicht in der gemeldeten Wohnung. Als die Beamten das Ehepaar in einer anderen Wohnung antreffen, zückt der 29-jährige Russe ein Messer und "droht", er und eine Frau würden aus dem zweiten Stock springen. Daraufhin zieht sich die Polizei wie immer zurück. Spezialkräfte setzen sich daraufhin für eine "gütliche Lösung" ein und überreden den 29-jährigen, aufzugeben.

16.04.2019 04:00

Büchenbeuren,Hauptstraße

2x RU
29
?
 

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
Unerlaubter Aufenthalt
Sonstiges
Bedrohung / Beleidigung / Diverses
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Büchenbeuren