Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Ein 26-Jähriger Mann händigt bei einer Kontrolle der Bundespolizei in einem Fernreisebus einen mexikanischen Reisepass aus. Die Beamten stellen fest, dass das Lichtbild des Reisepasses nicht der Person entspricht. Es wird ermittelt, dass der 26-Jährige aus den Palästinensischen Autonomiegebieten stammt und nach Belgien reisen will. Er wird wegen Missbrauch von Ausweispapieren und unerlaubter Einreise angezeigt, der mexikanische Reisepass sichergestellt. Da der Mann kein Schutzersuchen vorbringt, wird er an die Ausländerbehörde weitergeleitet.

21.03.2019

Weil am Rhein

PS
26
 

Unerlaubte Einreise
Sonstige Betrugsdelikte
2 - Wahrscheinlich Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Weil am Rhein

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen