Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Nach Einschätzung der eingesetzten Polizeikräfte bildeten sich unter den Silvester-Feiernden größere Gruppen von jungen Männern mit Migrationshintergrund. Aus einigen dieser Gruppen heraus kam es immer wieder gefährlicher Nutzung von Pyrotechnik und nicht erlaubten Schreckschusswaffen. Durch einen solchen unsachgemäßen Gebrauch ist im Bereich der Binnenalster ein sechsjähriges Mädchen im Gesicht verletzt worden. Es wurde im Beisein der Eltern in ein Krankenhaus eingeliefert. Darüber hinaus wurden zwei Polizeibeamte mit Feuerwerksraketen beschossen und dadurch leicht verletzt.

01.01.2019

Hamburg,

Unbekannt
?
?
?
 

Körperverletzung
Sonstige Gewaltdelikte
3 - Verdachtsfall

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Hamburg

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen