Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Weil ein Asylbewerber (37) seinen libyschen Mitbewohner Abdulrahman I. (29) wegen Drogengeschäften beim Sicherheitsdienst der Asylbewerberunterkunft anschwärzen will, schneidet ihm der 29-Jährige ein Stück vom Ohr ab. Der Täter wird wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Haftstrafe von zwei Jahren verurteilt.

12.05.2018

Dresden, Tharandter Straße

LY
37
 
29
 

Körperverletzung
Gewalt in Flüchtlingsunterkünften
Messerattacke / Messerstechereien
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Dresden

Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen