Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Durch umfangreiche Ermittlungen wird bekannt, dass Betäubungsmittel offenbar aus einem Erdbunker in einem Park verkauft werden. Beim Polizeieinsatz werden in dem Erdbunker die Dealer, es handelt sich um zwei Syrer (20,21) sowie mutmaßliche Käufer angetroffen. Offenbar sind die zwei Syrer die Köpfe der Gruppierung und bezahlen die anderen drei Tatverdächtigen, es handelt sich um Deutsche für das Verwahren, Transportieren und Verkaufen von Marihuana.

06.07.2018 14:30

Hamburg-Neu-Allermöhe, Otto-Groth-Straße

2x SY
21
20
 

Drogen / Betäubungsmittel
2 - Wahrscheinlich Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Hamburg

Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen