-
Rohdaten

Rohdaten

Folgende Rohdaten wurden automatisiert durch den Datacrawler gespeichert

14.02.2017 - 09:32:00

POL-FB: Mehrfach gesucht - in Bad Nauheim gefunden ++ Rennradfahrer kollidierte mit Hund ++ Brand in Bad Vilbel ++ Trickdiebe in Friedberg und Bad Nauheim ++ u.a.

Friedberg (ots) - Beim Geldwechsel bestohlen Bad Nauheim: Mit kräftiger Figur, etwa 1.60 m groß, 25 bis 28 Jahre alt, kurzen schwarzen Haaren, südländischem Aussehen und unrasiert wird ein Mann beschrieben, der am Montag einen Senior austrickste. Gegen 10.30 Uhr fragte der Fremde auf dem Parkplatz Burgpforte in der Friedrichstraße den Senior aus Ober-Mörlen nach Wechselgeld für den Parkautomaten. Während der Senior hilfsbereit das Wechselgeld zusammensuchte, griff der Unbekannte in seine Geldbörse und entwendete einen 100-Euro-Schein. Anschließend ging der Täter davon. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf den Dieb. Mehrfach gesucht - in Bad Nauheim gefunden Bad Nauheim: 34 Jahre alt ist er und 22 Mal gesucht wurde er - ein ursprünglich aus Thüringen stammender Mann, den die Polizei gestern in Bad Nauheim festnehmen konnte. Am Montagabend zeigte ein Hotel einen Einmietbetrug an, der laut vorliegender Papiere durch den 34-Jährigen begangen wurde. Es ist nicht die erste Tat dieser Art, die der Mann beging. Vor allem wegen solcher Taten suchte ihn daher die Polizei bereits mit fünf Haftbefehlen aus verschiedenen Bundesländern und mit 17 sogenannten Aufenthaltsermittlungen. Zwar war der Betrüger nicht mehr vor Ort, doch die Polizei konnte Hinweise auf seinen Aufenthaltsort erlangen. In einer Mietwohnung in der Steinfurther Straße sollte er sich aufhalten. Der 34-Jährige ahnte offenbar, dass die Polizei ihn dort suchen konnte und türmte durch ein Fenster aus der Wohnung. Seine Ungeduld jedoch wurde ihm zum Verhängnis. Gerade als der Vermieter schon das Schloss der Wohnung austauschen wollte und die Polizei noch in der Wohnung war, kehrt der 34-Jährige durch das Fenster zurück, durch welches er geflüchtet war. Dabei landete er quasi direkt in den Armen der Polizei, die ihn daraufhin in einer Wohnung mit vergitterten Fenstern unterbrachte - einer Justizvollzugsanstalt. Frau verletzt sich leicht Bad Nauheim: Am Montagabend, gegen 18.50 Uhr, gingen zwei junge Männer in der Schwalheimer Straße an einer Bad Nauheimerin vorüber. Noch ist nicht ganz klar, was dabei passierte, da die Nauheimerin unter Schock steht und wenig über den Vorfall berichten kann. Möglicherweise versuchten die Männer der Frau ihre mitgeführte Plastiktüte zu entreißen, in der sich nichts außer einer Zeitschrift befand. Dabei verletzte sich die Bad Nauheimerin jedoch an der Schulter und musste zur Abklärung ins Krankenhaus. Die Männer flüchteten in Richtung des Usa-Wellenbades. Sie können lediglich als etwa 25 bis 30 Jahre alt und mit möglicherweise südländischem Aussehen beschrieben werden. Einer der Täter hatte ein Fahrrad dabei. Hinweise zu dem Vorfall in der Schwalheimer Straße erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0. Brennende Haufen Bad Vilbel: Eine Anwohnerin informierte in der Nacht zum Samstag, gegen 01.30 Uhr, die Feuerwehr, nachdem sie Am Sonnenplatz in Dortelweil ein Feuer entdeckte. Auf einem gepflasterten Platz vor dem Rathaus stellten die Einsatzkräfte einen brennenden Papierhaufen fest, den sie ablöschten. Der Brandschutt lässt auch Pakete von Zeitungen, aber auch auf verbrannte Plastiktonnen schließen. Von einer Brandstiftung ist auszugehen. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise. Hausfassade brannte Bad Vilbel: Ein Schaden von etwa 10.000 Euro verursachte der Brand der Holzfassade eines Einfamilienhauses in der Weinbergstraße in der vergangenen Nacht. Gegen 01 Uhr bemerkten die Hausbewohner die Flammen und verständigten die Feuerwehr. Diese löschte den Brand und lüftete das Haus, welches anschließend weiter bewohnbar war. Die Fassade wurde beschädigt. Möglicherweise fing sie aufgrund von neben dem Haus gelagerten Ascheresten Feuer. Schlüssel gestohlen Bad Vilbel: Von einer Kasse zur nächsten wechselte eine Mitarbeiterin eines Supermarktes in der Rodheimer Straße am Montagmittag. Dabei vergas sie ihren Einkaufsschlüssel an der zuerst genutzten Kasse. Als sie den Fauxpas bemerkte, war der Schlüssel bereits weg. Glücklicherweise konnte die Mitarbeiterin auf dem Supermarktparkplatz kurz darauf einen Mann beobachten, wie er gerade versuchte das passende Auto zu dem Schlüssel zu finden. Die Mitarbeiter des Marktes hielten den 26-jährigen Bad Vilbeler anschließend so lange fest, bis die verständigte Polizei eintraf. Er muss sich nun wegen des Diebstahls verantworten. Schmuck gestohlen Butzbach: Mit einem Stein warfen Einbrecher am gestrigen Montag, zwischen 09.30 und 19.45 Uhr, in der Straße Am Zipfen in Nieder-Weisel die Scheibe einer Terrassentür ein und verschafften sich so Zutritt zu dem Wohnhaus. Dieses durchwühlten sie komplett und ließen schließlich Bargeld und Schmuck mitgehen. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang. Traktoren gestohlen Butzbach: Einen Oldtimer-Traktor im Wert von 5000 Euro entwendete ein Dieb zwischen dem vergangenen Donnerstag, 09. Februar, und dem gestrigen Montag, 14 Uhr, in der Oppershofener Straße in Nieder-Weisel. Der grüne John Deere Lanz 301 Traktor stand auf dem Festplatz und wurde von dort auf unbekannte Weise weggefahren / abtransportiert. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0, bittet um Hinweise auf den Verbleib des Traktors. Friedberg: Einen grünen John Deere Traktor, Modell 1020, Baujahr 1972, entwendete ein Dieb auch zwischen 12 Uhr am Samstag und 10.30 Uhr am Montag von dem Gelände einer Klinik in der Warthfeldsiedlung in Dorheim. Die landwirtschaftliche Maschine im Wert von 1.300 Euro stand frei zugänglich auf dem Gelände in einer Scheune. Hinweise auf den Verbleib des Traktors erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0. Trickdiebe erbeuten Bargeld Friedberg: Ein Mann und eine Frau betraten am Montagmorgen, gegen 11.15 Uhr, einen Secondhand-Laden in der Schirngasse in Friedberg. Die Frau lenkte die Mitarbeiterin des Geschäftes ab, indem sie sie zu einem Kleiderständer lotzte und dort in ein Gespräch verwickelte. Währenddessen machte sich ihr Begleiter, zunächst unbemerkt, an der Kasse zu schaffen und entwendete daraus Bargeld. Ohne einen Kauf zu tätigen ging das Paar daraufhin in unbekannte Richtung davon. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, ermittelt wegen des Trickdiebstahls und bittet um Hinweise. Während zu dem Mann keine Beschreibung vorliegt, wird die Frau als etwa 1.60 m groß mit dunklen langen Haaren (Pferdeschwanz), dunklen Augen und südländischem Aussehen beschrieben. Zusammenstoß im Kreuzungsbereich Friedberg: Ein 70-jähriger Friedberger verletzt sich bei einem Unfall am Montagnachmittag leicht und musste zur Untersuchung ins Krankenhaus. Möglicherweise aufgrund der tiefstehenden Sonne übersah der Fahrer eines Porsche das Rotlicht der Ampel, als er von der Frankfurter Straße aus Bad Nauheim kommend die Bundesstraße 455 in Richtung Friedberg kreuzte. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Peugeot einer 52-Jährigen aus Schotten, die von der Bundesstraße 3 kommend in Richtung Dorheim unterwegs war. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 35.000 Euro, sie mussten abgeschleppt werden. Scheibe eingeschlagen Glauburg: In ein Einfamilienhaus in der Braugasse in Glauberg drangen Einbrecher am Montag, zwischen 05.50 und 15.45 Uhr, ein. Die Täter schlugen die Scheibe der Balkontür mit einem Stein ein und konnten so in das Haus gelangen. Ob sie aus diesem auch etwas entwenden konnten, ist noch unklar. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet um Hinweise. Fahrradfahrer nach Kollision mit Hund gesucht Münzenberg: Am Mittwoch vergangener Woche, 08. Februar, befuhr ein Rennradfahrer einen Feldweg in der Gemarkung von Trais-Münzenberg zwischen dem Brückelweg und der Wetterstraße. Gegen 15.45 Uhr stieß der Fahrradfahrer dabei mit einem kleinen Hund zusammen, den eine Münzenbergerin dort unangeleint spazieren führte. Der Fahrradfahrer kam dabei zu Fall. Es folgte eine kurze Diskussion zwischen der Münzenbergerin und dem Fahrradfahrer, welcher daraufhin seine Fahrt fortsetzte. Der Hund verletzte sich durch den Zusammenstoß und musste von einem Tierarzt behandelt werden. Die Tierhalterin meldete sich inzwischen bei der Polizei und erstattete Anzeige wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort gegen den Fahrradfahrer. Dieser wird als etwa 60 Jahre alt mit auffallend großer Nase beschrieben. Er soll etwa 1.80 bis 1.85m groß sein und eine sportliche Figur haben. Bekleidet war der Fahrer mit einem neongrünen Radfahrershirt. Das Rennrad hat eine weiße Lackierung. Der Rennradfahrer soll des Öfteren in der Ortsdurchfahrt von Trais-Münzenberg zu sehen sein. Hinweise auf ihn nimmt die Polizei in Butzbach, Tel. 06031-601-0, entgegen. Reuige Täter melden sich nach Presseveröffentlichung Rockenberg: Es sind 92 Euro, die zwei junge Männer aus Rockenberg einem Taxifahrer schulden, der sie am 04. Februar von Frankfurt nach Rockenberg transportierte. Die Fahrgäste machten sich an ihrem Zielort ohne den Taxifahrer zu bezahlen aus dem Staub. Nach der Pressemeldung in dieser Sache und der entsprechenden Verbreitung über die Zeitungen und im Internet ging nun ein Brief der beiden Täter bei den Ermittlern der Polizei in Butzbach ein. In diesem stellen sich zwei Heranwachsende selbst, zeigen Reue und geben an die Tat sei eine Kurzschlusshandlung gewesen. Aufgrund der umfangreichen Berichterstattung gerieten sie im privaten Umfeld unter Druck und wollen nun ihre Tat wieder gutmachen. Sylvia Frech, Pressesprecherin
Originalbericht