-
Rohdaten

Rohdaten

Folgende Rohdaten wurden automatisiert durch den Datacrawler gespeichert

24.03.2020 - 14:15:00

POL-MG: Raub an Bushaltestelle

24.03.2020 – 14:15 Polizei Mönchengladbach Mönchengladbach (ots) Einen Raub an einer Bushaltestelle vor den Gerichtsgebäuden an der Hohenzollernstraße hat eine 53-jährige Frau aus Erkrath bei der Polizei angezeigt. Sie habe am Montag, 23. März, gegen 10 Uhr an der Haltestelle auf den Bus gewartet, als plötzlich Männer hinter ihr aufgetaucht seien. Einer habe sie aufgefordert, ihm die Umhängetasche zu geben, die sie über der Schulter getragen habe. As sie Nein gesagt habe, habe eine der Personen ihr die Tasche entrissen. Zusammen mit einer zweiten Person sei der Täter dann weggegangen. Beim Weggehen hätten die beiden Unbekannten die Geldbörse aus der Tasche entnommen und die Tasche auf den Boden gelegt. Dann seien sie weitergegangen. Nachdem sie die Männer aufgefordert habe, ihr das Portemonnaie zurückzugeben, und auch noch ein Mann von der anderen Straßenseite her dazugekommen sei, hätten die beiden Personen die Geldbörse weggeworfen und seien weggerannt. Sie habe beim Blick ins Portemonnaie feststellen müssen, dass Bargeld und Geldkarte fehlen würden. Das Opfer konnte der Polizei diese Beschreibung der beiden Unbekannten liefern: Der Täter, der die Tasche weggenommen habe, sei Mitte 20, vom Akzent her vermutlich Ausländer, er habe einen braunen Teint und habe eine graue Jacke mit Kapuze getragen. Sein Begleiter sei ebenfalls Mitte 20, habe schwarze Haare und sei bekleidet gewesen mit einer schwarzen Jacke sowie Jeans. Die Polizei Mönchengladbach bittet um Hinweise von Zeugen, insbesondere von dem Mann, der in die Situation hineingeraten ist und sie wahrgenommen haben müsste, unter der Rufnummer 02161-290. (ds) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizei Mönchengladbach Pressestelle Telefon: 02161-2910222 E-Mail: [email protected] https://moenchengladbach.polizei.nrw Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Originalbericht