-
Rohdaten

Rohdaten

Folgende Rohdaten wurden automatisiert durch den Datacrawler gespeichert

25.11.2019 - 12:45:00

BPOL NRW: Bundespolizei findet hohe Bargeldsumme bei Kontrolle auf

25.11.2019 – 12:45 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Düsseldorf (ots) Am Samstagnachmittag bemerkte ein Bundespolizeibeamter bei der Luftsicherheitskontrolle nach Barcelona, dass sich ein 32-jähriger Albaner auffällig nervös verhielt. Daraufhin kontrollierte der Polizeibeamte den Reisenden und stellte fest, dass er zur Festnahme zwecks Abschiebung durch die Ausländerbehörde Berchtesgadener Land ausgeschrieben war. Die Person wurde vorläufig festgenommen und in die Diensträume der Bundespolizei verbracht. Bei einer Durchsuchung des Handgepäcks wurden 13.100 EUR Bargeld aufgefunden. Zur Herkunft des Geldes befragt, gab der 32-Jährige an, dass diese aus Mieteinnahmen stammen sollen. Aufgrund der hohen Bargeldsumme wurde der Zoll zuständigkeitshalber hinzugezogen, da der Verdacht der Geldwäsche bestand. Die Mitarbeiter des Zolls zogen daraufhin 12.000 EUR für weitere Ermittlungen ein. Weiterhin wurde bei der Durchsuchung ein anwaltliches Schreiben aufgefunden, welches ihm die Einreise nach Deutschland für die nächsten fünf Jahre (07.08.2022) verbietet. Der albanische Staatsangehörige gab an von diesem Verbot keine Kenntnis zu haben. Die Person wurde dem Polizeigewahrsam zugeführt, damit die Ausländerbehörde die aufenthaltsbeendenden Maßnahmen veranlassen kann. Rückfragen bitte an: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Flgh. Düsseldorf Anne Rohde Telefon: 0211 9518 108 E-Mail: [email protected] Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW www.bundespolizei.de Postfach 30 04 42 40404 Düsseldorf Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse. Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Originalbericht