-
Rohdaten

Rohdaten

Folgende Rohdaten wurden automatisiert durch den Datacrawler gespeichert

26.09.2018 - 16:22:00

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Konstanz Gegen Ampel geprallt Beim Abbiegen von der Byk-Gulden-Straße nach links auf die Westtangente in Richtung Reichenaustraße ist am Mittwochmorgen gegen 05.00 Uhr ein Mercedes-Fahrer mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und frontal auf einen Ampelmast und gegen ein Verkehrsschild geprallt. Am PKW entstand dabei ein Schaden von 4000 Euro, während der Schaden an den Verkehrseinrichtungen auf rund 5000 Euro geschätzt wird. Allensbach-Hegne Einbruch Auf Bargeld hatte es ein unbekannter Einbrecher abgesehen, der sich in der Nacht zum Dienstag über eine aufgebrochene Terrassentür gewaltsam Zutritt zu einem Hotel in der Konradigasse verschafft hat. Im Gebäude hebelte der Unbekannte eine Bürotür auf und entwendete anschließend einen Würfeltresor mit Briefmarken und Bargeld. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden. Singen Zusammenstoß beim Abbiegen Beim Abbiegen von der Lange Straße in die Rielasinger Straße hat am Dienstagmorgen gegen 11.15 Uhr eine 72-jährige Lenkerin eines Land-Rovers einen auf der Rielasinger Straße fahrenden KIA eines 74-Jährigen übersehen. Durch den Zusammenstoß entstand an den beiden noch fahrbereiten Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt. Singen Fahrzeug angefahren Ohne sich um den Schaden von rund 1000 Euro zu kümmern, hat ein unbekannter Fahrzeugführer das Weite gesucht, nachdem er am Dienstagmorgen zwischen 07.30 Uhr und 09.45 Uhr einen bei der Uhlandstraße 27 geparkten Mercedes vermutlich beim Ein- oder Ausparken gestreift hat. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0 in Verbindung zu setzen. Singen Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft Mehrere Streifen rückten am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr zur Unterkunft für Flüchtlinge in der Byk-Gulden-Straße aus, nachdem von dort eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten gemeldet wurde. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich die Situation bereits wieder beruhigt .Nach den bisherigen Feststellungen sind benachbarte Zimmerbewohner unterschiedlicher Nationalitäten aus noch unklarem Grund in Streit geraten. Bei der anschließenden handfesten Auseinandersetzungen, an der sich rund zehn Personen beteiligten, dürften auch Besenstiele, eine Fahrradkette und ein Messer sowie ein Tretroller als Schlagwerkzeuge eingesetzt worden sein. Entsprechende Gegenstände konnten die Polizeikräfte vorfinden. Ein 25-Jähriger und ein 21-Jähriger erlitten Prellungen und Hämatome und mussten ärztlich versorgt werden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Engen-Neuhausen Unfallflucht Ohne auf einen aus Richtung Neuhausen kommenden Lenker eines Touareg mit Anhänger zu achten, ist am Montagnachmittag gegen 17.30 Uhr ein aus Richtung Außer-Ort-Straße kommender unbekannter Wohnmobilfahrer in die Bahnunterführung der K6127 (Lindenstraße) eingefahren. Der Gespannfahrer musste deshalb nach rechts ausweichen und streifte dabei mit seinem Fahrzeug die Wand der Unterführung. Ungeachtet dessen fuhr der Wohnmobilfahrer weiter, streifte dabei mit seinem Fahrzeug die Rückleuchten des Anhängers und flüchtete schließlich in Richtung Neuhausen. Am Touareg sowie am Anhänger und einem darauf transportierten Fahrzeug entstand ein Gesamtschaden von rund 8500 Euro. Das von einem Mann gelenkten weiße Wohnmobil dürfte mit Würzbürger Kennzeichen versehen gewesen sein. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, oder Hinweise auf das gesuchte Wohnmobil geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden. Rielasingen-Worblingen Auffahrunfall Zwei Verletzte und Sachschaden von rund 10.000 Euro ist die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Dienstagmittag gegen 13.00 Uhr auf der L222 ereignet hat. Eine aus Richtung Rielasingen kommende 37-jährige Lenkerin eines Mitsubishi prallte auf Höhe der Einmündung zur Burg Rosenegg in das Heck eines Mercedes einer 45-Jährigen, die nach links in Richtung Rosenegg abbiegen wollte. Ein sich in der Nähe befindlicher Schweizer Rettungshubschrauber landete an der Unfallstelle und verbrachte die vermutlich nur leichter verletzte Mitsubishi-Fahrerin in ein Krankenhaus, während die ebenfalls leicht verletzte Mercedes-Fahrerin durch den Rettungsdienst versorgt und in das Krankenhaus eingeliefert wurde. Zur Versorgung der Verletzten und zur Unfallaufnahme musste die L222 zeitweise gesperrt werden. Radolfzell Gestürzte Radfahrerin Mit noch unklaren Verletzungen musste am Mittwochmorgen gegen 07.30 Uhr eine 18-jährige Radfahrerin nach einem Sturz in das Krankenhaus eingeliefert werden. Die junge Frau fuhr auf dem Radweg neben der Schützenstraße entgegen der Fahrtrichtung stadteinwärts und stürzte auf Höhe der Einmündung zur Hadwigstraße aus noch unbekannter Ursache mit ihrem Mountainbike. Dabei schlug die Radfahrerin, die keinen Helm getragen hat, mit dem Kopf auf dem Asphalt auf und wurde dadurch bewusstlos. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden. Stockach Wildunfall Eine über die L440 rennende Wildschweinrotte wurde am Dienstag gegen 23.45 Uhr von einem von Guggenhausen in Richtung Heudorf fahrenden Opel einer 25-Jährigen erfasst. Fünf Jungtiere wurden dabei getötet. Am PKW, der im Frontbereich stark beschädigt wurde, entstand ein Schaden von rund 5000 Euro. Stockach Auffahrunfall Eine Leichtverletzte und Sachschaden von rund 8000 Euro ist die Bilanz eines Auffahrunfalls am Dienstagmorgen gegen 10.30 Uhr in der Meßkircher Straße. Eine 69-jährige, stadtauswärts fahrende Lenkerin eines Polo prallte dabei vermutlich aus Unachtsamkeit in das Heck eines stehenden Fahrzeugs, dessen Fahrerin dabei leicht verletzt wurde. Der nicht mehr fahrbereite VW musste abgeschleppt werden. Schmidt Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: [email protected] http://www.polizei-bw.de/
Originalbericht