-
Chronologie
#45990 Velbert | 21.04.2018 - 18:30 Uhr
8x
Acht Jugendliche aus Bulgarien, die zu einer türkischen Minderheit gehören (14-17, seit maximal 1 Jahr in Deutschland) vergewaltigen und missbrauchen Schülerin (13) und filmen Tat mit Handy. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatten die Jugendlichen das Mädchen und ihre Freundinnen zunächst in einem Freibad belästigt. Auf dem Weg nach Hause hätten die Jungen die 13-Jährige abgepasst und an Ort und Stelle vergewaltigt. Zwei Haupttäter (14, 15) vergehen sich an Ihr, während die anderen mit dem Handy filmen oder masturbieren. Danach zerren sie sie zu einer Autobahnbrücke und vergewaltigen sie weiter. Sechs Vergewaltiger befinden sich in U-Haft, zwei namerntlich bekannte Täter sind flüchtig und haben sich mitsamt ihren Familien abgesetzt. Das Mädchen ist schwer traumatisiert. UPDATE: Alle Täter an der gleichen Schule mit hohem Migrantenanteil. Im betreffenden Schwimmbad in den letzten Monaten Häufung von Übergriffen auf Mädchen. UPDATE: Der Prozess beginnt am 31.8.2018 unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Die beiden Haupttäter haben das Mädchen jeweils 2 mal vergewaltigt und wollten dies wiederholen. Dann kam ihnen die Zeugin dazwischen. UPDATE: Die zwei flüchtigen Täter wurden im berüchtigten Ort Plovdiv gefasst und befinden sich mittlerweile in deutscher U-Haft. Die beiden Haupttäter werden im Oktober 2018 zu Jugendstrafen von 4 Jahren und 9 Monaten sowie 4 Jahren verurteilt. Zwei weitere Angeklagte müssen ebenfalls ins Gefängnis, zwei erhielten Bewährungsstrafen.
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht