-
Chronologie
#61085 Amberg | 29.12.2018 - 18:45 Uhr
3x
Rassistische, antisemitische und homophobe, polizeibekannte, islamische "Asylbewerber" haben in Deutschland eine Hetzjagd auf Deutsche veranstaltet und wahllos Passanten angegriffen und verletzt. Es handelt sich um eine Gruppe aus vier "Asylsuchenden" aus Afghanistan und dem Iran (zwei davon abgelehnt) im angeblichen Alter zwischen 17 und 19 Jahren: Amin A. (18), Mo­stafa G. (17), Ajmal O. (18) und Omidullah M. (20). Sie verletzen 15 Personen. Einige Opfer mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Hetzjagt der entgleisten Narzisten richtete sich vor allem gegen gegen Minderjährige, Frauen oder Dunkelhäutige. Diese wurden als „Schlampe“ oder „Scheiß-Nigger“ beschimpft. Einer der Wahnsinnigen zerschlug eine Bierflasche am Kopf eines der Opfer. Sie traten den Menschen ins Gesicht. Die schließlich einschreitenden Po­lizisten wurden als „Fotze“ oder „Pis­ser“ beschimpft. Die Täter leisteten auch bei der Festnahme massiv Widerstand. Haftantrag. Im Prozess, ab Mai 2019, erfährt die Öffentlichkeit folgende Details: Mit dem Satz „Wenn du Eier hast, schlägst du einen Er­wachsenen“ von Amin A. (Hauptangeklagter) kommt die zugedrogte Prügeltruppe in Fahrt. "Er hatte seinen Abschiebe-Bescheid in der Tasche, nichts mehr zu ver­lieren und wollte seinen letz­ten Abend vor der Volljährig­keit mit einer Prügel-Orgie ausklingen lassen." (Bild.de, aus dem Gericht). Amin A. war polizeibekannt wegen Diebstahls, Beleidigungsdelikten ("Ich mache Dich kaputt! Ich bringe Dich um!", gegen einen Schulleiter.), Körperver­letzung und Widerstand ge­gen Polizisten, war immer wieder aus Wohngruppen "unbegleitete Minderjährige" rausgeschmissen worden, war aber von der Justiz lediglich mit zwei richterlichen Weisungen und Sozialstunden behelligt worden. Amin A. (18) wird zu 2 Jahren und 7 Monaten Haft verurteilt, seine 3 Mitschläger zu Be­währungsstrafen zwischen 6 und 13 Monaten. Der "Vorfall" setzte bundesweite Diskussion über den Umgang mit gewaltbereiten abschie­bepflichtigen Flüchtlingen in Gang.
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht