-
News Feed

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Ergebnisse
Filter

Feed (1287)

Erstellen
Essen | 18.04.2019
Wieder wurden in Essen drei Fahrzeuge der demokratischen Partei AfD mutwillig in Brand gesetzt und zerstört - selbst die Hausfassade wurde in Mitleidenschaft gezogen. Weil von einer politisch motivierten Tat ausgegangen wird, hat der Staatsschutz die Ermittlungen aufgenommen. Der stellvertretende AfD-Vorsitzende im Düsseldorfer Landtag, Sven Tritschler, forderte Innenminister Herbert Reul (CDU) auf, endlich den „linken Terror konsequent“ zu bekämpfen und die Grundrechte auch von AfD-Politikern sicherzustellen. Obwohl regelmäßig Autos und Häuser der AfD-Abgeordneten attackiert werden und die Linksextremisten auch nicht vor brutalster Körperverletzung zulasten Andersdenkender zurückschrecken, kämpft die linksgerichtete Bundesregierung blindlings weiter "gegen Rechts" und lässt linke Täter gewähren.
Linksextremismus
AfD
Gewalt gegen Andersdenkende
DE | 17.04.2019
Die Verhöhnung der Deutschen, von Kanzlerin Merkel nur noch "die länger hier lebenden Menschen" genannt, nimmt weiter an Fahrt auf. Die Degradierung des deutschen Volkes durch die Bundesregierung geht natürlich auch auf dem Arbeitsmarkt weiter. Wurde Deutschen und EU-Bürgern bislang noch ein Vorrecht auf Arbeitsplätze eingeräumt, sollen sie auf Wunsch von Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für "Arbeit und Soziales", zukünftig nur noch genauso behandelt werden wie das Heer illegal eingereister Migranten - gleichgültig, ob berechtigte Asylantragsteller oder nur geduldete Ausländer. Mit diesem Vorstoß soll illegalen Migranten u.a. auch der Zugang zur finanziellen Ausbildungsförderung erleichtert werden - natürlich auf Kosten der entmündigten deutschen Steuerzahler.
Migrationspolitik
SPD
Bürgerbetrug
München | 17.04.2019
Einer Studie des Ifo-Institutes in München zufolge wird die Umstellung von Dieselfahrzeugen auf Elektroautos die CO2-Bilanz Deutschlands nicht senken, sondern erhöhen. Bereits bei der Herstellung der für E-Autos benötigten Batterien werden Unmengen an Lithium, Kobalt und Mangan benötigt, die bekanntlich auch durch Kinderarbeit zutage gefördert werden. Allein bei der Batterieherstellung für nur ein Tesla Model entstünden 3 bis 11 Tonnen CO2. Rechnet man den benötigten Strom hinzu (der ja auch produziert werden muss), so verbraucht ein solcher Tesla mehr CO2 als ein C 220 Diesel des deutschen Herstellers Mercedes. Darüber hinaus senkt Deutschland durch die kurzsichtige "Energiewende" die eigene Versorgungssicherheit - bereits jetzt beziehen wir Strom aus Atomkraft- und Kohlekraftwerken aus dem europäischen Ausland - wie das bei gleichzeitiger Ladung von rund 40 Millionen Pkw aussehen soll, bleibt fraglich.
Elektroautos
Klimahysterie
Fahrverbote
Berlin | 17.04.2019
Das Berliner Verwaltungsgericht hat der "Amadeu-Antonio-Stiftung" und somit auch Bundesministerin Franziska Giffey (SPD) eine schallende Ohrfeige verpasst. Hintergrund ist eine Klage gegen den CDU-Jugendstadtrat von Berlin-Neukölln, Falco Liecke, weil dieser es gewagt hatte, die Bürger vor der an Kindergärten herausgegenenen Broschüre "Ene, mene, muh - und raus bist du" zu warnen. Die an Stasimethoden erinnernde "Handreichung für Erzieher" beinhaltet u.a. die politische Bespitzelung von Eltern - in der Broschüre wird von "völkischen Elternhäusern" gesprochen. Auch sollen Kinder von sog. Rechten identifiziert werden, das heißt blonde Kinder, die keine englischen Embleme auf ihrer Kleidung tragen und besonders artig sind. Nun hat das Gericht das Bestreben, dem CDU-Politiker die ausgesprochene Warnung unter Androhung eines Ordnungsgeldes in Höhe von 250.000 Euro zu untersagen, abgelehnt. Liecke ließ daraufhin "die Korken knallen"
Kindesmissbrach
Erziehung
Stasimethoden
Dresden | 17.04.2019
Während sich einer der Asylbewerber, die in Chemnitz den Deutsch-Kubaner Daniel Hillig ermordet haben, durch Flucht der Strafverfolgung entzogen hat, wird der deutsche Whistleblower Daniel Zabel vor Gericht gezerrt. Der damalige Justizbeamte, den viele den "Helden von Chemnitz" nennen, hatte den Spekulationen über die Herkunft der Tatverdächtigen ein Ende gesetzt und den Haftbefehl an die Bürgerbewegung Pro Chemnitz weitergegeben. Dies scheint aber in Merkels Deutschland ein härteres Vergehen zu sein als der Mord an sich. Dazu passt auch das nach der furchtbaren Tat veranstaltete linke Hasskonzert, dessen Feiernde sozusagen auf dem Grab des Ermordeten tanzten und johlten. Während ausländische Mörder, Vergewaltiger, Räuber, Einbrecher und sonstige Gewalttäter selbst nach schweren Taten auf freiem Fuß verbleiben und dies viel zu oft vertuscht wird, attackiert die deutsche Justiz lieber diejenigen Deutschen, die dem Volk nur die Wahrheit sagen wollen - die haben natürlich auch keine Großfamilien, die Richter und Staatsanwälte einschüchtern und bedrohen können...
Flüchtlingskriminalität
Deutsche Helden
Justizversagen
Paris | 16.04.2019
Die berühmte Pariser Kathedrale "Notre Dame" ist in einem verheerenden Feuer nahezu vernichtet worden. Als wäre dies nicht traurig genug, freuen sich darüber tausende Muslime in den sozialen Netzwerken und versehen Nachrichten über die Tragödie mit einem widerwärtigen "Smiley". Die ARD hat ganz auf eine Liveberichterstattung verzichtet, und auch die übrigen Medien verschweigen diese Verhetzung vorsätzlich. Deutsche Medien haben offenbar nur noch wenige Themen - wie z.B. ihren Hass auf Donald Trumps USA, auf Russland, auf Europäer, die für den Erhalt ihrer Heimat eintreten oder nicht auf die Mär vom menschengemachten Klimawandel hereinfallen. Selbst die Anteilnahme Trumps, in der er rät, das Feuer möglichst rasch, auch mit Löschflugzeugen zu löschen, quittiert ein Nachrichtensprecher mit dem dümmlichen Kommentar, dies wäre "nicht hilfreich". Die Zerstörung von Kirchen und Synagogen in Europa bekommt nicht annähernd so viel Aufmerksamkeit oder Mitgefühl, als würde ein Böller vor einer Moschee detonieren - der Täter wurde zu einer 10-jährigen Haftstrafe verurteilt, obwohl Niemand verletzt wurde. Hingegen laufen viele eingewanderte Vergewaltiger, Mörder, Terroristen und sonstige Kriminelle in unserem Land frei herum - ein Narrenland.
Islamisierung
Werteverlust
Niedergang Europas
Kassel | 12.04.2019
In einem Brandartikel der BILD-Zeitung legt die 43-jährige Julia Wöllenstein schonungslos dar, wie es um die angebliche Integration muslimischer Schüler steht - es gibt sie nicht! Im Gegenteil, muslimische Schüler würden Kindern deutscher Eltern in der Schule ihre islamischen Regeln diktieren, ihnen den Verzehr von Schweinefleisch madig machen und sogar fordern, dass nichtmuslimische Kinder im Ramadan ihre Trinkflaschen verbergen sollen. Muslimische Eltern fordern zudem bei den Lehrern Prügelstrafen für die Kinder ein und Letztere berichten, dass Schläge daheim "normal" seien. Der zunehmenden Intoleranz von Muslimen tritt sie - entgegen der realitätsverweigernden grün-roten Lehrerschaft - mit folgender Forderung entgegen: „Haltung zeigen, nicht aus falsch verstandener Rücksicht unsere Werte verleugnen!“ Die 43-jährige hat ihre Erfahrungen, die sie an einer Kasseler Gesamtschule gesammelt hat, in dem Buch „Von Kartoffeln und Kanacken“ zusammengefasst. Kassel wird seit 2016 von SPD, Grünen und FDP regiert...
Islamisierung
Deutschenfeindlichkeit
Bildungsmisere
Rassismus
Berlin | 11.04.2019
Erneut verweigern die Blockparteien aus CDU, SPD, FDP, Grünen und Linken Millionen Wählern der AfD die gleichwertige politische Teilhabe. Nachdem diese angeblich demokratischen Parteien bereits zwei AfD-Kandidaten für den Posten des Bundestagsvizepräsidenten in mehreren Wahlgängen abgelehnt haben, wurde auch dem dritten vorgeschlagenen Kandidaten, dem bayerischen Berufsoffizier Gerold Otten, das Amt mit überwältigender Mehrheit verweigert. Diejenigen, die immer öffentlichkeitswirksam vor einem Demokratiezerfall warnen, sind es selbst, die längst den Boden der Rechtsstaatlichkeit verlassen haben. Laut Geschäftsordnung des Bundestages steht es jeder Partei zu, einen Bundestagsvizepräsidenten zu stellen. Dass dies der größten Oppositionspartei in Deutschland immer noch verweigert wird, sollte für jeden Bürger ein Alarmzeichen sein. Die AfD kündigte bereits an, jede Sitzungswoche über einen neuen Kandidaten abstimmen zu lassen.
Demokratiezerfall
Blockparteien
Wählerausgrenzung
Bundestag
Meldorf | 10.04.2019
Säkularer Staat war gestern - in deutschen Schulen wird die Islamisierung der jungen Deutschen weiter vorangetrieben, ohne Rücksicht auf den religiösen oder nicht religiösen Hintergrund des Kindes bzw. seiner Familie. Weil die konfessionslosen Eltern eines 13-jährigen Gymnasiasten einen von der Schule angeordneten Moscheebesuch verweigerten, wurden sie nun vom Amtsgericht zu einem Bußgeld verurteilt. Der Anwalt der Familie spricht von Willkür durch die Schulleitung. Zusätzliche Brisanz erfährt der Fall, weil besagte Rendsburger Moschee Teil der Milli-Görüs-Bewegung ist - eine Vereinigung, der der Verfassungsschutz teilweise extremistische und antisemitische Zielsetzung vorgeworfen hat.
| 10.04.2019
Säkularer Staat war gestern - in deutschen Schulen wird die Islamisierung der jungen Deutschen weiter vorangetrieben, ohne Rücksicht auf den religiösen oder nicht religiösen Hintergrund des Kindes bzw. seiner Familie. Weil die konfessionslosen Eltern eines 13-jährigen Gymnasiasten einen von der Schule angeordneten Moscheebesuch verweigerten, wurden sie nun vom Amtsgericht zu einem Bußgeld verurteilt. Der Anwalt der Familie spricht von Willkür durch die Schulleitung. Zusätzliche Brisanz erfährt der Fall, weil besagte Rendsburger Moschee Teil der Milli-Görüs-Bewegung ist - eine Vereinigung, der der Verfassungsschutz teilweise extremistische und antisemitische Zielsetzung vorgeworfen hat.
Islamisierung
Säkularität
Bildungsmisere
Kindesmissbrauch
GB | 08.04.2019
Im Oktober letzten Jahres sollte der 29-jährige Somalier Yaqub Ahmed, der mit drei weiteren Männern eine 16-jährige brutal vergewaltigt hatte (Urteil: insgesamt 35 Jahre Haft), rechtskräftig aus England abgeschoben werden. Als der Afrikaner bereits im Flieger saß, setzten sich Urlaubsreisende für ihn ein und schrien gemeinsam mit ihm so lange herum, bis die Abschiebung abgesagt wurde. Unter lautem Jubel riefen die Reisenden "Du bist jetzt ein freier Mann!". Jetzt spricht sein schwer traumatisiertes Opfer in einem Interview mit MailOnline über ihre Wut und ihr Unverständnis für die Tat der Flugzeugpassagiere. Sie berichtet von der schrecklichen Vergewaltigung durch den Afrikaner und von ihrer Hoffnung, dass ihr Leben durch die Abschiebung des Peinigers endlich hätte sicherer sein können. Dies wurde vorerst zunichte gemacht - inzwischen musste sie aufgrund von Angstzuständen sogar ihren Job aufgeben. Noch heute, fünf Monate später, sitzt der Somalier in einem Abschiebezentrum - Kosten für die britischen Steuerzahler knapp 21.000 Euro.
Abschiebe-Verhinderung
Falsche Toleranz
Vergewaltigung
DE | 08.04.2019
Deutschland schafft sich ab: In einem Gastkommentar in der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) warnt Volkswirtschaftsprofessor Heribert Dieter vor einem Kollaps durch die "doppelt missliche Migrationspolitik" Deutschlands. Hintergrund ist, dass immer mehr Hochqualifizierte unser Land verlassen. Gründe gibt es dafür genügend: verschlechterte Sicherheitslage, geringere Gehälter, viel zu hohe Steuern und Sozialabgaben usw. Allein in der Schweiz arbeiten 6.500 deutsche Ärzte. Die Ausbildung für jeden einzelnen der Mediziner hat den deutschen Steuerzahler rund 250.000 Euro gekostet - das sind 1,62 Milliarden Euro, wovon jedoch nur die Schweiz profitiert. Gleichzeitig steigen die Sozialausgaben in Deutschland exorbitant. Bereits im August 2018 bezogen 63,7 % der Einwanderer Hartz IV - Tendenz dank weiterhin offener Grenzen rasant steigend. Deutschland verliert seine Hochqualifizierten, und dafür wandern überwiegend Geringqualifizierte, Analphabeten und Menschen ein, die gar nicht planen, in Deutschland einer Erwerbstätigkeit nachzugehen. Professor Dieter sieht die einzige Lösung darin, deutlich höhere Gehälter zu zahlen und gleichzeitig eine Absenkung der Abgaben vorzunehmen. Doch auch er erkennt, dass dies unter der merkelschen Bundesregierung utopisch ist.
Migrationspolitik
Ärztemangel
Bildungsmisere
Berlin | 07.04.2019
Neue "Forderung" der Muslime: Der Vorsitzende des ominösen "Zentralrats der Muslime", Aiman Mazyek, fordert einen "Bundesbeauftragten gegen Muslimfeindlichkeit" und behauptet gleichzeitig, es hätte nach den Anschlägen von Christchurch auch in Deutschland "mehrere Übergriffe" auf Muslime gegeben. Sowohl AfD als auch CDU halten dies jedoch "nicht für zielführend" bzw. "nicht notwendig". Volker Münz, kirchenpolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, hält es für wichtig, Gewalt gegen ethnischen oder religiösen Gruppen entschieden entgegenzutreten. Dennoch würde ein Beauftragter für jede einzelne Gruppierung wenig hilfreich sein. Schützenhilfe erhält der Islamverband natürlich, wie sollte es anders sein, u.a. von der Vorsitzenden der Linkspartei, Katja Kipping, von der SPD und den Grünen. Entlarvend ist wieder einmal, dass sich keiner der Islam-Unterstützer je öffentlichkeitswirksam gegen den zunehmenden Hass auch Christen, Juden und Deutsche auf unseren Straßen ausgesprochen hat. Filiz Polat (Grüne) versteigt sich in seinem Aktionismus sogar so weit, antimuslimische Einstellungen mit "Rassismus" gleichzusetzen. Dass der Islam eine Rasse sein soll, darauf muss man erst einmal kommen...
Muslime
Parallelgesellschaften
Islam
Minden | 05.04.2019
Die Mindener Mühlenkreiskliniken (MKK) haben den erfolgreichen und renommierten Arzt Prof. Dr. Johannes Zeichen entlassen und so die Zulassung zum sogenannten Schwerstverletzungsartenverfahren (SAV) vorerst verloren - Gründe für die Entlassung gibt die Klinikleitung nicht preis. Erst vor einigen Tagen war die Klinik in die Schlagzeilen geraten, weil ein neuer "Arzt aus dem Nahen Osten" sich weigert, Frauen mit in den OP zu nehmen. Ganz nach Schariarecht werden Frauen in der Klinik diskriminiert, und die Klinikleitung lässt dies zu. Die AfD fordert als einzige Partei die lückenlose Aufklärung der skandalösen Vorgänge und hat insbesondere den SPD-Landrat Dr. Ralf Niemann ins Visier genommen, der als Leiter des Verwaltungsrates erheblich mitverantwortlich ist.
Scharia
Islamisierung
Frauendiskriminierung
Bremerhaven | 04.04.2019
Es gibt doch noch Richter in Deutschland, die sich nicht der Erosion des deutschen Rechtsstaates anschließen. Das Verwaltungsgericht in Bremerhaven ist der Klage der "Bürger in Wut" (BIW) gefolgt und hat entschieden, dass der Skandal innerhalb der SPD um den massenhaften Sozialleistungsbetrug hätte öffentlich beraten werden müssen. Politiker von SPD und CDU hatten versucht, die Vorgänge vor der Öffentlichkeit geheim zu halten und seinerzeit entschieden, nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit darüber zu beraten. Dies wurde nun vom Verwaltungsgericht als rechtswidrig erklärt. Hintergrund ist das Treiben des ehemaligen SPD-Politikers Patrick Öztürk, der gemeinsam mit seinem Vater Selim Öztürk den deutschen Steuerzahlern rund 7 Millionen Euro aus der Tasche gezogen hatte. Das Vater-Sohn-Gespann hatte u.a. zwei dubiose "Vereine" gegründet, die „Agentur für Beschäftigung und Integration“ sowie die „Gesellschaft für Familie und Gender Mainstreaming“, und vorgetäuscht, dass es sich dabei um deutsche Behörden handelt. So statteten sie massenhaft bulgarische und rumänische Armutsmigranten mit fingierten Arbeitsverträgen aus oder stellten ihnen als Scheinselbständige erfundene Rechnungen aus, um damit Aufstockerleistungen beim Sozialamt zu beantragen. Einen großen Teil dieser Leistungen ließen sich die Kriminellen von den ausländischen Arbeitnehmern auszahlen. Zudem ergaunerten sich die Öztürks Gelder aus dem sog. „Bildungs- und Teilhabepaket“, indem sie den Behörden vorgaukelten, Nachhilfeunterricht für Kinder von Armutsmigranten zu leisten - der fand nie statt. Auch hatte sich der damalige SPD-Politiker in örtliche Schulen begeben, um so Nachschub für seine kriminellen Geschäfte zu bekommen. Dass sowohl SPD als auch CDU versucht haben, die Täter zu schützen und dies vor den deutschen Steuerzahlern geheim zu halten, verwundert leider nicht mehr. Bezeichnend für die SPD ist auch, dass Sozialarbeiter der „Humanitären Sprechstunde“ schon relativ früh präzise Hinweise auf das Treiben der Öztürks weitergegeben haben - sie stießen damit jedoch beim zuständigen Sozialdezernenten Klaus Rosche (SPD) auf taube Ohren. Noch immer sitzt Patrick Öztürk, der u.a. auch Mitglied der "Arbeiterwohlfahrt" ist, als angeblicher Politiker in der Bremer Bürgerschaft und bezieht üppige Diäten. Auch sein Vater ist nach wie vor auf freiem Fuß.
SPD
Sozialleistungsbetrug
Staatsversagen
/ 86

Suche