-
Thema

Gewalt in Unterkünften

Chronologie aller in Flüchtlinsgunterkünften begangener Straftaten

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
#3 Augsburg | 02.07.2018
Gruppenvergewaltigung in "Flüchtlings"-Unterkunft! Eine 15-Jährige Schülerin lernt einen angeblich 17-jährigen afghanischen "Flüchtling" kennen, der sie mit in eine Augsburger Asylunterkunft nimmt und ihr eine Haschisch-Zigarette anbietet. Das Mädchen erleidet hierdurch einen "Filmriss" und bekommt vom weiteren Geschehen nichts mehr mit. Das Mädchen wird später in hilflosem Zustand von Passanten angetroffen. Erste Ermittlungen der Polizei legen nahe, dass das Mädchen von mehreren Asylbewerbern vergewaltigt wurde. Zwei afghanische Tatverdächtige (17,20) wurden in Haft genommen. Um weitere Mittäter zu ermitteln, wurden von etlichen Bewohnern der Asylunterkunft DNS-Proben genommen. Nach Auswertung der Proben wird ein weiterer 20-jähriger Afghane als Tatverdächtiger festgenommen und nach Vollzug eines Haftbefehls in eine JVA eingeliefert. Im Dezember kamen noch ein 18- und ein 20-Jähriger dazu, ebenfalls per DNS-Beweis. Amir A. (18) wird wegen Vergewaltigung und Körperverletzung zu zwei Jahren und drei Monaten Jugendstrafe verurteilt, sei¬n Komplize Hamed S. (21) wegen Vergewaltigung und vorsätzlicher Körperverletzung zu einem Jahr und acht Monaten auf Bewährung. Zudem müssen beide dem Opfer jeweils 5.000 Euro zahlen und den Kontakt zur Schülerin meiden.
Opfer
15
 
Täter
17
20
20
?
 
Täternationalität
3x AF