Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Das Asyllager Traiskirchen sorgt immer wieder für Negativ-Schlagzeilen. Bei der versuchten Abschiebung einer sich unberechtigt in Österreich befindlichen Familie und einem Streit zwischen mehreren Asylanten werden insgesamt acht Polizisten verletzt. Nur kurz darauf kam es in dem berüchtigten Asylantenheim zu einem erneuten Polizei-Einsatz mit fünf verletzten Polizisten, als ein Streit zwischen einigen Bewohnern eskaliert ist – auch hier kommt es zu massiven Attacken gegen die Beamten. Es wurde geschlagen, getreten, gespuckt und gebissen. Und es war vermutlich viel Alkohol im Spiel. Es werden unzählige Anzeigen wegen Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt gestellt.

31.07.2019

Traiskirchen,Otto Glöckel-Straße 24 2-24.

Unbekannt
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
 
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
 

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
Körperverletzung
Landfriedensbruch
Gewalt in Flüchtlingsunterkünften
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Traiskirchen

Alle Straftaten anzeigen