Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Als Bundespolizisten einen schwarz fahrenden Guinea-Bissauer überprüfen wollen, weigert dieser sich, seine Identität preiszugeben. Zudem randaliert der Afrikaner auf der Wache, beleidigt die Beamten und leistet heftigsten Widerstand. Obwohl zwei Bundespolizisten durch den aggressiven Gewalttäter verletzt werden, scheitert ein beantragtes beschleunigtes Verfahren, so dass der vielleicht 37-jährige schon am nächsten Tag wieder auf freien Fuß gesetzt werden muss.

26.05.2019 19:20

Magdeburg,Hauptbahnhof

GN
?
?
 
37
 

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
Körperverletzung
Randale / Sachbeschädigung
Schwarzfahren
Bedrohung / Beleidigung / Diverses
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Magdeburg

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen